Männliche B-Jugend im Landesfinale der DMS-J

 

 

 

Die SSG Coburg richtete am 17.10.2015 den Bezirksdurchgang Oberfranken des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend (DMS-J) im Aquaria Coburg aus. Fünf oberfränkische Vereine schickten 33 Mannschaften an den Start.

11 Mannschaften der SSG Coburg nahmen an diesem anspruchsvollen Staffelwettbewerb teil, in dem sich die oberfränkischen Mannschaften der Jugend A bis E für das bayerische Landesfinale qualifizieren können. In diesem Wettbewerb starten in der jeweiligen Altersklasse sechs Mannschaften aus ganz Bayern. Aus Oberfranken schafften es fünf Mannschaften in das Landesfinale, das am 31.10./01.11.2015 in Nürnberg ausgetragen wird. Mit der männlichen B-Jugend konnte sich verdient auch in diesem Jahr wieder eine Coburger Mannschaft für das Landesfinale qualifizieren.

In der E-Jugend (Jahrgänge 2007/2006), in der nur ein Mixed-Wettbewerb ausgetragen wurde, starteten für die SSG Coburg zwei Mannschaften. In der ersten Mannschaft gingen Jakob Wuttke, Finn Michler, Till Gaksch, Anni Müller, David Schmid und Lara Angermüller an den Start. Die zweite Mannschaft wurde von Janis Eichler, Kristina Körtge, Lenja Beetz, Jakob Zimmermann und Anne Neumann vertreten. Die jüngsten Teilnehmer schwammen sehr gute Zeiten und wurden dafür mit den zweiten Platz für die erste Mannschaft und Platz fünf für die zweite Mannschaft belohnt.

Hannah Liebkopf, Alexandra Körtge, Frida Pötsch, Lena Michler, Theresa Krist und Carlota Schmidt-Bäumler aus den Jahrgängen 2005/2004 vertraten die SSG Coburg in der D-Jugend weiblich würdig. Die Mädels lieferten gute Ergebnisse ab und landeten nach allen fünf Wettbewerben auf dem vierten Platz. Mit den Schwimmern Miklos Kalocsai, Justin Simon, Philipp Schnell, Arthur Beiersdorfer trat die SSG Coburg in der D-Jugend männlich an. Die Mannschaft überzeugte insbesondere über die 4X100m Rücken und 4X 100 m Lagen, die sie souverän gewannen.

In der C-Jugend männlich (Jahrgänge 2003/2002) traten Robin Faber, Etem Karal, Dominic Schmied, Sebastian Riedel und Marc Neumann an. Auch dieser Staffel gelang ein guter Wettkampf, was Platz zwei in der Gesamtwertung einbrachte.

In der B-Jugend männlich (Jahrgänge 2001/2000) schickte die SSG Coburg wiederum zwei Mannschaften in das Rennen. Einen phänomenalen Wettkampf schwamm die erste Mannschaft mit den Schwimmern Maximilian Luther, Kristof Kalocsai, Pascal Ruderich, Jonas Colli und Georg Schnell. Alle fünf Wettkämpfe entschieden diese Schwimmer für sich. Das brachte nicht nur in der Gesamtwertung Platz eins vor der SG Bamberg ein, sondern auch die Qualifikation für das Landesfinale in Nürnberg als einzige Mannschaft Oberfrankens in der B-Jugend männlich. Die zweite Staffel mit den Schwimmern Joshua Simon, Ramon Fuierer, Cornel Schmid, Daniel Eschrich, Sabid Karal, Hannes Lüer und Tom Neumann lieferte ebenfalls einen couragierten Wettkampf ab.

Die A-Jugend weiblich (Jahrgänge 1999/1998) wurde durch die Schwimmerinnen Celine Forner, Jennifer Kunz, Mia Celine Kessler und Stella Rauscher vertreten. Die vier Sportlerinnen gaben in jedem Rennen ihr Bestes und belegten konkurrenzlos den ersten Platz in der Gesamtwertung.

Auch für die in diesem Jahr erstmals ausgetragenen offenen Staffeln schickte die SSG Coburg zwei weibliche und eine männliche Staffel. Die weibliche Mannschaft offen vertraten erfolgreich Anja Amend, Caroline Drescher, Johanna Hecke, Julia Heilingloh; Lena Lippmann, Lill Kuhfahl, Luise Krist und Viola Berwind. Georg Schnell, Jan Düerkop, Leander Milas, Fabian Rößle, Pascal Ruderich traten in der offenen Wertung männlich couragiert an.

Die erneute Qualifikation SSG Coburg, nämlich der männlichen B-Jugend, für das Landesfinale zeigt die gute und nachhaltige Jugendarbeit der SSG Coburg.

kcs